Bieradvent AT Tag 3: Freistädter Imperator

Silber für den Imperator 

Vier Tage ist es her, dass der Verband Private Brauereien die Preise für den European Beer Star 2023 verlieh; in Nürnberg, im Rahmen der Messe BrauBeviale. Der Freistädter Braumeister Hannes Leitner jubelte, als er auf die Bühne gerufen wurde. Sein „Imperator“ errang den sagenhaften 2. Platz in der Kategorie German-Style Heller Doppelbock. Chapeau und herzlichen Glückwunsch. 

Vielprämierte Braustätte

Der European Beer Star ist einer der wichtigsten Bierwettbewerbe der Welt. Heuer wetteiferten 2.356 Biere aus 47 Ländern der Welt um die begehrten Awards in Gold, Silber und Bronze. Die Braucommune in Freistadt hat schon viele Male reüssiert. Prämiert wurden im Laufe der Jahre „Rotschopf“ (Gold), „Pegasus“ (Bronze) und „Black Bock“ konnte sogar schon zweimal gewinnen (Gold und Bronze). Und heuer der Award in Silber für den Doppelbock „Imperator“.  Nicht vergessen sei der 1. Platz für „Freistädter Ratsherrn“ beim BeerTasting Community Award vor wenigen Wochen.  Haben wir schon erwähnt, dass es kürzlich auch drei Awards bei der Austrian Beer Challenge, der Österreichischen Staatsmeisterschaft der Biere gab? Gut gemacht, Herr Braumeister. 

Gefährlicher Imperator

Ein Starkbier zum 1. Advent: Stolze 8,2 % Alkohol stecken im hellen Doppelbock! Genieße das Bier in kleinen Schlucken. Lass den Bock atmen, er darf sich gerne erwärmen. Dann kommen die vielfältigen Fruchtaromen am besten zur Geltung. Dann spürst du die Fülle. Dann kann der Herrscher langsam seine Macht entfalten. 

Weißt du, dass es in Bayern Brauch ist, untergärigen Doppelböcke Namen mit der Endung -ator zu geben? Warum das so ist, woher der Brauch kommt, klären wir im neuen Jahr auf. Du darfst gespannt sein.

BeerTasting DAILY-Video

Bitte tippe auf das Play-Symbol im Beitragsbild, um das Video abzuspielen!

Freistädter Bier - Imperator
Heller Doppelbock
8,2% vol.
3,49
Freistädter Bier - Braucommune Freistadt
AT
bierpilz
Global Ranking: 10669

Weitere News

Alle