BeerTaster des Monats: Volker alias beerguard

BeerTaster des Monats: Volker alias beerguard

Es ist wieder einmal zeit für den BeerTaster des Monats! Dieses Mal möchten wir euch jemanden vorstellen, der einen wirklich gigantischen Beitrag zur App geleistet hat und, hoffentlich, auch weiterhin wird!

Was genau er gemacht hat? Sage und schreibe 500 Flaschenbilder hat er aus eigener Kraft geschossen, bearbeitet und in die Datenbank hochgeladen! Volker, du bist der Beste!

Über Volker

Über Volker gibt es viel zu sagen! Er ist Bier-Experte, Künstler, Grafiker, Designer und ein echter Vollblut-BeerTaster. Auf die Frage, welches Bier sein erstes war, antwortete er: "Bier ist schon immer mein Lieblingsgetränk - Wasser geschmacklos, Softdrinks zu süß. Wann ich mein erstes Bier getrunken habe kann ich nicht mehr sagen. Ich weiß nur, es hat mir schon immer geschmeckt."

Den Rest des Interviews findet ihr unten.

Das Interview

BeerTasting: Volker, bitte erzähle uns doch über deinen Werdegang als BeerTaster!

Volker: Wie wohl die meisten habe auch ich früher ein, zwei regionale Marken getrunken. Dann gab es natürlich noch ein paar überregionale Marken, die man gekauft hat, wenn sie im Angebot waren. Das war dann früher die sogenannte "Biervielfalt". Durch Verwandschaft in NRW kam ich natürlich auch mit vielen westfälischen Bieren in Berührung. Urlaub an und liebe zur Nordsee hat mir - nicht erst nach einer Brauereibesichtigung in Jever - meinen langen Bierfavoriten beschert. Als Fan von herben Bieren war ich deshalb auch gerade Hellem oder auch Weizen früher nicht gerade zugetan. Über viele Jahre hatte ich mich dem herben Pils verschrieben und habe wenig anderes probiert. Geändert hat sich meine Einstellung zum Bier mit einem Kalea Adventskalender im Jahre 2015, den ich von meiner damals zukünftigen Ex bekam. Es war spannend im Dezember jeden Tag ein neues, anderes Bier zu verkosten und damit neue Geschmäcker und die Biervielfalt auf eine neue, andere Weise erleben zu können. Seither begleitet mich in der Adventszeit immer mindestens ein Kalea-Adventskalender.

BeerTasting: Auf jedem Kalea-Bierkalender ist ja seit dem Jahr 2016 ein Hinweis auf die BeerTasting-App zu sehen. Hast du dir diese damals sofort heruntergeladen?

Volker: Über die App konnte ich natürlich immer wieder lesen, aber zum Verwenden der selbigen konnte ich mich bis 2021 nicht durchringen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits von meiner besseren (belgischen) Hälfte, nach einem erneuten Besuch bei der Bierwall in Brügge, das belgische Bierlexikon mit damals über 1.600 Bieren geschenkt bekommen. Die Idee einer einfacheren Option - z.B. mit einer App - die belgischen Biere, die ich bei jedem Besuch in Belgien probiert habe aufzuzeichnen statt im Kompendium zu suchen, rief mir dann die BeerTasting-App in Erinnerung, die ich dann auch installierte. Mit der Installation legte ich auch so manche Scheuklappen zu einigen Biersorten und Braustilen ab und erlebte eine nie dagewesene Vielfalt an Aromen und Geschmäckern, an Unterschieden der einzelnen Bier- und Braustile das hat mich seither tief in die faszinierende Geschmacksvielfalt eintauchen lassen.

BeerTasting: Du hast ja erzählt, dass dein Lieblingsbierstil bis zu diesem Zeitpunkt das Pils war. Hat sich das durch die App geändert?

Volker: Noch immer favorisiere ich herbes Pils und belgische Biere (auch wegen der vielen faszinierenden Gläser) sowie tschechische Lager und Pilsbiere, inzwischen aber auch besonders IPAs, Stouts oder Porter. Auch mit Weizenbieren habe ich mich inzwischen angefreundet und musste Feststellen, dass auch dort faszinierende Geschmacksunterschiede und -variationen existieren. Diese Vielfalt hätte ich mir früher nie Träumen lassen und bin froh, dass ich mich dazu entschloss, die App zu installieren und Tasting ernsthaft anzugehen. Außerdem habe ich durch die App festgestellt, dass ich nicht der einzige Bierverrückte bin und hoffe, den oder die ein oder anderen, mit dem ich heute über die App oder Instagram in Kontakt bin, persönlich kennenzulernen und das ein oder andere Bierchen gemeinsam trinken zu können. Seither hat sich das Konsumverhalten auch grundlegend geändert und ich liebe es, am Abend auch mal drei oder vier verschiedene Biere zu trinken und zu bewerten. Kleine und Kleinstbrauereien finden primär Einzug in unseren Abstellraum oder Kühlschrank, während Industriebiere fast nur noch für Feiern gekauft werden. Durch eine Lebensgefährtin aus Belgien, Kunden in der Gastronomie aber inzwischen auch Brauereien im Kundenstamm, habe ich meine Beziehung zum Bier immer weiter vertieft.

BeerTasting: Spannend! Könntest du den anderen BeerTastern vielleicht auch erzählen, wie du dazu kamst, uns bei der Datenbankpflege so tatkräftig zu unterstützen?

Volker: Als kreativer Mensch kam ich in der App, die inzwischen beim Bierkauf mein ständiger Begleiter im Getränkehandel ist, an den Punkt, dass ich Biere bewertete, die über kein Bild verfügten oder diese nicht in der App angelegt waren. Also begann ich die Biere nach dem Verkosten direkt zu fotografieren und an das BeerTasting-Team zu senden. Die Wunschliste war für mich keine Option, da ich das Bier ja bereits getrunken hatte und ich nur entweder das Bild oder das Bier nebst Bild in der App haben wollte. Bald bekam ich die Bitte, die Bilder wenn möglich freizustellen und etwas später dann noch der Wunsch, diese in der für die App benötigten Größe zu senden. Da ich da ja einen kleinen Monk (Zwang) habe und das ganze für mich und mein Nutzungserlebnis möglichst optimal sein muss, habe ich meinen Trink-Foto-Bearbeitungsablauf dahingehend angepasst. So setzte sich das dann fast fünfhundert Biere bzw. Fotos lang fort, bis die Anfrage kam, ob ich die Fotos oder gar die Biere nicht selbst in die App einfügen wolle. Inzwischen habe ich schon die ein oder andere Brauerei, reichlich Biere und mehr als 500 eigene Fotos in der App hinzugefügt.

Ich freue mich, ein Teil eines tollen Teams sein zu dürfen und über mein Lieblingsgetränk schon viele interessante Personen - wenn auch bisher leider nur online - kennenlernen durfte!

BeerTasting: Die Freude ist ganz unsererseits! Hast du noch abschließende Worte?

Volker: Zur Zeit rangiere ich unter den Top 25 BeerTastern und habe mehr als 2.200 Biere aus 51 Ländern getrunken und bewertet, davon alleine mehr als 500 belgische und rund 1.200 deutsche. Bei den Rezensionen hänge ich ein wenig nach, da ich diese am Anfang nicht als so wichtig empfand, inzwischen aber durchaus gerne auch die Meinungen anderer Taster lese, denn Geschmäcker sind zum Glück alle sehr unterschiedlich.

In den nächsten Wochen startet übrigens mein Webshop mit speziell zu unserem Lieblingsgetränk gestalteten T-Shirt-Motiven. Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere nicht nur reinschaut, sondern was findet was ihm gefällt und das weitererzählt.

Ach ja, an die Brauer da draußen: Bierspenden zum Verkosten und Bewerten werden zu jeder Zeit und ohne explizite Nachfrage immer gerne entgegengenommen (lacht).

BeerTasting: Volker, vielen Dank für deine Zeit!

Volkers Rolle in der Community

Volker arbeitet ehrenamtlich für die BeerTasting-App und pflegt dort regelmäßig neue Biere ein. Er ist uns eine gigantische Hilfe, ebenso wie die vielen anderen BeerTaster, die sich dazu freiwillig gemeldet haben.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch, Volker, und vielen Dank für deine tolle Arbeit für unsere wertvolle Community!

Mit biersinnlichen Grüßen
Dein BeerTasting-Team

beerguard
Global Ranking: 14464

Weitere News

Alle