Bieradvent AT Tag 15: Starkenberger - Schloss-Pils

Brauerei in luftiger Höhe

Oberhalb Tarrenz, auf 900 Meter Seehöhe und in der Nähe von Imst, liegt ein Schloss, dessen Geschichte auf die Errichtung der Festung Neustarkenberg in der ersten Häflte des 14. Jahrhunderts zurückgeht.  Das Braugewerbe wurde im Jahr 1810 angemeldet. Bereits 1907 war die Brauerei am Stand der Technik und stieß 10.000 Hektoliter Bier aus. Nach wirtschaftlich und politisch schwierigen Zeiten, die vor allem die große Landwirtschaft des Schlosses gut überstand, wurde 1955 mit einer grundlegenden Renovierung der Brauerei begonnen, die Technik wurde auf neuen Stand gebracht. 1972 übersteigt der Ausstoß die 30.000-Hektoliter-Marke. Heute blicken Braumeisterin Katja Zaunberger und ihr Kollege Alexander Zeischka auf 40.000 Hektoliter Jahresproduktion. 

 

Unverfälscht, frisch, tirolerisch

... beschreibt sich die Brauerei Schloss Starkenberg selbst. Tradition wird groß geschrieben in der Tarrenzer Braustätte. Besucher können es vor Ort im mittelalterlichen Schloss erfahren und die Brauerei gerne besichtigen. Der Weg führt vom Sudhaus in die tiefen, alten Keller und schließlich in den Rittersaal. Traditionell ist auch das Sortiment der Brauerei: Untergärige Biere in verschiedener Stilart. Des SchlossPils ist eines von zehn Produkten. 

Prost!

BeerTasting DAILY-Video

Starkenberger - SchlossPils
Pils German Style
4,8% vol.
3,33
Brauerei Schloss Starkenberg
AT

Weitere News

Alle